Zeugenaufruf
Oberallgäuerin (72) übergibt 24.000 Euro Bargeld an Betrüger in Lindau: Kriminalpolizei warnt

Wieder waren Betrüger am Werk, die analog zu der Masche der sogenannten 'Enkeltrickbetrüger' vorgingen. Abermals warnt die Polizei vor dieser Begehungsweise.

Eine 72-jährige Oberallgäuerin übergab am Freitagnachmittag, 15. April 2016, 24.000 Euro Bargeld, die sie zuvor bei ihrem Geldinstitut abgehoben hatte, auf der Lindauer Insel an eine 'kleine Ausländerfrau', wie sie der Polizei berichtete. Sie war zuvor nach ihrer Überzeugung von dem Lebensgefährten ihrer kranken Schwester angerufen worden, der vorgab, eine Wohnung in Lindau ersteigert zu haben, und dafür dringend Bargeld bräuchte.

Er saß angeblich gerade bei einem 'Notar Weber' in Lindau. Erst als das Geld schon übergeben und die mutmaßliche Geldbotin verschwunden war, wurde die Angerufene misstrauisch und erkundigte sich bei der Polizeiinspektion Lindau nach dem Notariat. Einen 'Notar Weber' aber gibt es in Lindau nicht.

Zeugenaufruf

Die Geldübergabe erfolgte an der Ecke Maximilianstraße/Zeppelinstraße. Die Frau, die das Geld entgegennahm, wird von der Geschädigten wie folgt beschrieben: eher klein, sehr schlank, südländisch aussehend, etwa 155 bis 160 cm groß, rund 25 bis 30 Jahre alt, schwarze Haare, gut gekleidet.

Die Kriminalpolizei prüft einen Zusammenhang mit ähnlichen Vorfällen und bittet unter der Rufnummer (08382) 910-0 um Hinweise. Hat jemand die Geldübergabe beobachtet? Hat jemand die beschriebene Unbekannte in ein Auto einsteigen sehen?

Wahrscheinlich die gleichen Täter hatten in den Tagen zuvor bereits in mindestens fünf weiteren Fällen versucht, in gleicher Art und Weise zum Erfolg zu kommen. Die angerufenen Personen wurden aber alle rechtzeitig misstrauisch, brachen die Telefonate ab und verständigten richtigerweise die Polizei.

Trotzdem warnt die Kriminalpolizei ein weiteres Mal vor der immer gleichen Masche dieser Betrüger. Fragen Sie genau nach, wenn sie nicht sicher sind, wer am Telefon ist! Stellen Sie Fragen, die wirklich nur der vermeintliche Anrufer beantworten kann! Und vor allem: Geben Sie niemals Geld an eine ihnen nicht bekannte Person heraus!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen