Zeugenaufruf
Nötigung und gefährliches Überholmanöver auf B12 bei Lindau: Unfall nur knapp verhindert

Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Fall von Nötigung im Straßenverkehr. (Symbolbild)
  • Die Polizei bittet um Hinweise zu einem Fall von Nötigung im Straßenverkehr. (Symbolbild)
  • Foto: Anika Taiber
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Dienstagvormittag auf der B12 bei Lindau eine Autofahrerin genötigt und mit einem gefährlichen Überholmanöver fast einen Unfall verursacht.

Der Fahrer war laut Polizeiangaben auf der B12 in Richtung Lindau unterwegs und nötigte die Frau durch penetrantes Hupen und Aufleuchten. Das Auto setzte zwischen der Ausfahrt Oberreitnau und der Auffahrt zur B31 zu einem gefährlichen Überholmanöver an. Ein entgegenkommender Wagen musste daraufhin stark abbremsen und ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Der Überholende fuhr einfach weiter.

Die Polizei sucht nun nach potentiellen Zeugen, insbesondere nach dem Fahrer, der geistesgegenwärtig auswich und damit einen Unfall verhindert. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Lindau.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ