Kurios
Motorboot im Sportboothafen Lindau-Zech gesunken

Im Sportboothafen Lindau-Zech wurde am Sonntag Nachmittag ein gesunkenes Motorboot mitgeteilt. Der Bootseigener wurde vom Hafenmeister verständigt. Das Boot war mit einer Persenning abgedeckt. Aufgrund der starken Schneefälle und des danach einsetzenden Regens gelangte offensichtlich Schnee und Wasser in das rote Fischerboot.

Aufgrund des durch die Schneelast veränderten Schwerpunkts kenterte das Boot am Liegeplatz und sank dort auf den Grund. Das Boot wurde im Auftrag des Eigners vom THW Lindau (B) mit Bergungstauchern und dem Autokran des THW geborgen. Da der Eigner den Tank des Bootes ausgebaut hatte, kam es zu keiner Gewässerverunreinigung. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen