Special Blaulicht SPECIAL

Betrug
Mitarbeiterin unterschlägt 52.000 Euro von Lindauer Firma

Seit Oktober des vergangenen Jahres 2014 hat eine 29-jährige Mitarbeiterin – zunächst offenbar unbemerkt – immer wieder unterschiedlich hohe Geldbeträge vom Geschäftskonto einer Lindauer Gesellschaft mit beschränkter Haftung auf ihr eigenes Konto bei der Sparkasse überwiesen.

Jetzt wurde das Vermögensdelikt von einem Bilanzbuchhalter des Unternehmens entdeckt und bei der Kriminalpolizei Lindau angezeigt. Die Frau hat die Taten gegenüber ihrem Arbeitgeber gestanden, der Polizei gegenüber aber zunächst einmal die Aussage verweigert.

Nach ersten Feststellungen ist von 17 Einzeltaten auszugehen, bei denen Beträge zwischen 500 und 8.300 Euro 'umgeleitet' wurden. Der Gesamtschaden beläuft sich voraussichtlich auf etwas über 52.000,- Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei werden fortgesetzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen