Weshalb war keine Abdeckung angebracht?
Mitarbeiter (55) stürzt in neuer Lindauer Therme drei Meter tief in einen Schacht

In der neuen Lindauer Therme ist ein Mitarbeiter in einen Schacht gestürzt. (Symbolbild)
  • In der neuen Lindauer Therme ist ein Mitarbeiter in einen Schacht gestürzt. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Ein 55-jähriger Mitarbeiter der neuen Therme in Lindau ist am Mittwochvormittag gegen 10:15 Uhr in der noch nicht für den Publikumsverkehr geöffneten Therme in einen etwa drei Meter tiefen Kontrollschacht gestürzt. Wie die Polizei berichtet, konnte die Feuerwehr Lindau den Mann schwer verletzt aus dem Schacht bergen.

Der 55-Jährige hatte sich an Rücken und Oberkörper verletzt, war bei der Bergung aber ansprechbar. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Warum die Abdeckung am Schacht nicht angebracht war, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen