Bundespolizei-Kontrolle
Mit gefälschten Unterlagen am Lindauer Bahnhof: Iraker (28) versucht Landsleute nach Deutschland zu schleusen

Bundespolizei kontrolliert im Zug (Symbolbild)
  • Bundespolizei kontrolliert im Zug (Symbolbild)
  • Foto: Bundespolizei
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Mittwochnachmittag (2. Oktober) hat die Bundespolizei eine scheinbar zufällige Begegnung unter irakischen Landsleuten als Schleusung enttarnt. Der vermeintliche Helfer hatte die drei Ausländer scheinbar selbst in seinem Auto über die Grenze gebracht.

Eine Streife der Bundespolizei unterzog im Bahnhof Lindau drei irakische Staatsangehörige einer grenzpolizeilichen Kontrolle. Die jungen Männer im Alter von 19, 25 und 27 Jahren konnten sich jedoch nicht ausweisen. Ein 28-jähriger Iraker, der über einen gültigen österreichischen Reisepass und Aufenthaltstitel verfügte, schien die drei Ausweislosen zu begleiten. Der Mann hatte seinen Pkw mit österreichischer Zulassung am Bahnhof Lindau geparkt.

Zunächst sah alles nach einer zufälligen Begegnung unter den Männern aus. Die Bundespolizisten fanden jedoch im besagten Fahrzeug Unterlagen, die den zunächst Ausweislosen zugeordnet werden konnten. Zudem verstrickten sich die Verdächtigen in den Befragungen in erhebliche Widersprüche. Vermutlich haben die Migranten für ihre organisierte Schleusung nach Deutschland mehrere tausend Euro bezahlt. Bei der Durchsuchung fanden die Bundespolizisten dann auch die in den Reisekoffern versteckten Reisepässe der Iraker auf.

Die Beamten leiteten die mutmaßlich Geschleusten an die zuständige Erstaufnahmeeinrichtung weiter und zeigten sie wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise an. Der mutmaßliche Schleuser erhielt eine befristete Ausreiseaufforderung und wird sich nun wegen Einschleusens von Ausländern verantworten müssen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen