Von der Polizei erwischt
Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz im Ost- und Westallgäu

Polizei (Symbolbild)
  • Polizei (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von David Yeow

In Lindau haben sich am Samstagabend gegen 22:15 Uhr sechs Jugendliche an der Senftenau um eine Sitzbank herum versammelt. Keiner trug eine entsprechende Maske, so die Polizei. Die Jugendlichen hielten keinen Abstand und kamen aus fünf verschiedenen Haushalten. Die Polizei nahm die Personalien auf, erteilte einen Platzverweis und informierten das Landratsamt. 

Auch in Füssen kamen zu viele Menschen aus zu vielen Hausständen zusammen. Eine Bürgerin hatte mitbekommen, dass sich in einer Wohnung mehr Haushalte treffen würden, als momentan erlaubt. Die Polizei stellte fest, dass es insgesamt sechs Personen aus mehreren Hausständen waren. Die Beamten verwiesen schließlich zwei Personen der Wohnung. Die Anzahl der Personen entsprach somit den Corona-Bestimmungen. Alle Betroffenen erhalten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ