Ziel: Lugano, Lindau oder Zürich?
Mann wird bei Lindau wegen Einschleusung angezeigt - Weil er sich verfahren hat

Die Polizei hat einen Transporter mit sechs Männern an der Einreise gehindert.
  • Die Polizei hat einen Transporter mit sechs Männern an der Einreise gehindert.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Josef Brutscher

Am Montagabend hat die Bundespolizei auf der A96 am Grenzübergang Hörbranz bei Lindau sechs Männer in einem Transporter wegen versuchter Einschleusung gestoppt. Der 45-jährige albanische Fahrer des Transporters wollte mit fünf ägyptischen Mitfahrern (24 bis 30) über die Grenze fahren. Jedoch stellte sich heraus, dass das eigentliche Ziel gar nicht Lindau war.

Albaner hat sich einfach verfahren

Der 45-jährige albanische Fahrer hatte bei der Kontrolle gültige Reisedokumente dabei. Er gab an, dass er seine Mitfahrer zum Arbeiten eigentlich von Mailand nach Lugano fahren wollte. Von den fünf ägyptischen Mitfahrern verfügte jedoch nur einer über ausreichende und gültige Reisedokumente. Letztendlich korrigierte der Fahrer sein Reiseziel dann doch auf Zürich. Dort sollten die Leiharbeiter anscheinend auf einer Baustelle arbeiten. Seinen Umweg begründete er mit einem nicht funktionierenden Navigationsgerät und mangelnden Handy-Empfang. Er habe sich schlichtweg verfahren, wie es im Polizeibericht heisst. 

Anzeige wegen versuchter Einschleusung

Da der Albaner durch das versuchte Einschleusen eine Straftat beging, konnte er sich nicht mehr auf das Reiserecht berufen. Die Polizei zeigte in deshalb an. Die Beamten wiesen den Albaner, nachdem er eine Sicherheitsleistung von 140 Euro gezahlt hatte, am Dienstagmorgen nach Österreich aus. Vier der ägyptischen Mitfahrer müssen sich wegen versuchter unerlaubter Einreise verantworten. Lediglich den 25-jährigen Mitfahrer, der gültige Reisedokumente besaß, entließen die Polizisten ohne Strafanzeige. Der Mann übernahm den Transporter und fuhr schließlich allein zurück.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen