Blöde Idee!
Mann fährt Sekt trinkend an Polizeikontrolle in Lindau vorbei

Sekt am Steuer: Keine gute Idee, wie ein Autofahrer in Lindau feststellen musste.
  • Sekt am Steuer: Keine gute Idee, wie ein Autofahrer in Lindau feststellen musste.
  • Foto: Thomas B. auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Eigentlich wollte die Lindauer Polizei am Donnerstagnachmittag kontrollieren, ob Autofahrer während der Fahrt ihr Handy benutzen. Stattdessen konnten die Beamten einen Verkehrsteilnehmer beobachten, wie er am Steuer einen sogenannten "Piccolo" trank, ein Schlückchen Sekt während der Fahrt. Die Polizisten haben den Mann angehalten und kontrolliert.

Nicht mehr fahrtüchtig

Dabei haben sie festgestellt, dass der 52-jährige Mann schon mehr alkoholische Getränke konsumiert hatte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Er musste sein Fahrzeug stehen lassen, gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, er muss mit mindestens 500 Euro Geldbuße und einem Monat Fahrverbot rechnen.

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen