Falscher Führerschein
Mädchen (16) baut Rollerunfall in Lindau

Polizei (Symbolbild)

Zu einer gestürzten 16-jährigen Rollerfahrerin wurde die Polizei Lindau am Freitagabend auf die Insel gerufen. Im Kreisverkehr an der Zeppelinstraße kam sie aufgrund eines Fahrfehlers zu Sturz und verletzte sich am Knie, weshalb sie stationär ins Krankenhaus musste.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten dann fest, dass das Mädchen nur im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung war, obwohl der Roller als Kleinkraftrad mit einer Geschwindigkeit von 45 km/h zugelassen war. Dafür hätte sie einen Führerschein der Klasse AM benötigt.

Eine tatsächliche Überprüfung des Rollers ergab dann jedoch sogar eine Geschwindigkeit von knapp 70 km/h, weshalb das Fahrzeug sichergestellt wurde und einem Gutachter zur genauen Überprüfung übergeben wird.
Somit kommt neben den Verletzungen zu der Anzeige des Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch noch ein Erlöschen der Betriebserlaubnis. Auch die Versicherung wird aufgrund der Manipulationen am Kleinkraftrad ihre Leistungen überprüfen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen