Ermittlung
Lindauer Fahnder kontrollieren Einbrecher mit gestohlenen Hiltis im Wert von 8.000 Franken

Den richtigen Riecher hatte eine Streife der Polizeiinspektion Fahndung am Sonntagvormittag. Die Kollegen kontrollierten einen slowakischen Kleintransporter am Autobahnzubringer in Lindau. Wie sich bei der Überprüfung von Fahrer und Fahrzeug herausstellte, hatte der 45-jährige ungarische Fahrer eine Vielzahl von hochwertigen Hilti-Geräten im Laderaum. <%IMG id='1415272' title='Polizei'%>

Bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass sämtliche Geräte im Gesamtwert von knapp 8.000 Schweizer Franken, bei einem Einbruchdiebstahl in der Schweiz entwendet wurden. Es wurde weiter in Erfahrung gebracht, dass es sich bei dem Diebesgut nur um einen Teil des Diebesgutes im Gesamtwert von knapp 24.000  Franken handelte.

Nachdem das entwendete Gut bei dem Ungarn sichergestellt wurde und die polizeilichen Maßnahmen gegen den Straftäter abgeschlossen waren, durfte dieser seine Weiterreise antreten. Die Ermittlungsverfahren gegen den Mann in der Schweiz und Deutschland sind allerdings erst am Anfang, da nicht auszuschließen ist, dass der 'Transporteur' noch weitere Straftaten im Rahmen seiner Reisen begangen hat.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen