Haftbefehl
Lindauer Bundespolizei nimmt wegen Entführung und Geiselnahme europaweit gesuchten Rumänen (47) fest

Bundespolizisten haben Samstagnacht (6. Oktober) einen europaweit gesuchten Straftäter verhaftet. Der 47-Jährige wurde von den rumänischen Behörden mit Haftbefehl gesucht. Demnach war der Rumäne wegen Entführung, Freiheitsberaubung und Geiselnahme von drei Minderjährigen zu einer Freiheitsstrafe von rund acht Jahren verurteilt worden.

Lindauer Bundespolizisten stoppten das mit sechs Insassen besetzte rumänische Fahrzeug bei der Einreise am Grenzübergang Hörbranz. Bei der Kontrolle des Beifahrers stellten die Beamten fest, dass der Rumäne zur Festnahme ausgeschrieben war und nach Rumänien ausgeliefert werden soll. In seinem Heimatland erwartet den Mann eine rund achtjährige Freiheitsstrafe wegen Entführung, Freiheitsberaubung und Geiselnahme von drei Minderjährigen.

Noch am folgenden Tag konnten die Bundespolizisten den Rumänen nach der Richtervorführung in eine Justizvollzugsanstalt einliefern. Hier wird der Verurteilte einsitzen bis das Oberlandesgericht Bamberg über seine Auslieferung entschieden hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019