Haftbefehl
Lindauer (35) fälscht Bachelor-Urkunde und nutzt sie für Bewerbungen

  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Pia Jakob

Seit Herbst 2016 ermittelt die Staatsanwaltschaft Kempten und die Kriminalpolizei Lindau gegen einen 35-jährigen Lindauer. Der Mann soll eine Bachelor-Urkunde gefälscht und sich damit bei verschiedenen Arbeitgebern in Deutschland und im Ausland beworben haben.

Bei einer Lindauer Firma bewarb sich der Mann erfolgreich als IT-Administrator und bezog ein entsprechendes Gehalt. Nachdem die Ermittlungen abgeschlossen werden konnten, wurde der Polizei in Lindau nun bekannt, dass der Mann seinen Hausstand auflösen und sich ins Ausland absetzen wollte.

Gegen den Tatverdächtigen wurde daher ein Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen. Der Mann wurde dem Ermittlungsrichter in Kempten vorgeführt, der den Haftbefehl bestätigte, ihn aber gegen Auflagen außer Vollzug setzte.

Ausreisen darf der 35-Jährige vorerst nicht. Er musste seine Ausweispapiere abgeben und hat sich regelmäßig bei der Polizei zu melden. Unabhängig davon wurde vom AG Kempten ein Vermögensarrest in fünfstelliger Höhe angeordnet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020