Special Blaulicht SPECIAL

Verdacht
Leistungen doppelt bezogen: Asylbewerber (20) rastet nach Polizei-Kontrolle in Lindau aus und verletzt sich selbst

Ein 20-jähriger Senegalese wurde gestern von der Bundespolizei kontrolliert und in der Folge an die Lindauer Schleierfahndung übergeben. Die Beamten hatten bei der Kontrolle Verdachtsmomente festgestellt, die auf einen doppelten Bezug von Asylleistungen schließen ließen.

Da er neben einer deutschen auch eine schon zuvor ausgestellte italienische Aufenthaltsgestattung besaß, wurde er in Absprache mit dem Landratsamt zur Ausreise nach Italien aufgefordert. Daneben wurde der zu Unrecht bezogene Geldbetrag in Absprache mit dem zuständigen Landratsamt eingezogen.

Gegen Mittag fiel der Mann erneut auf, wie er wahllos gegen Haustüren in der Bregenzer Straße trommelte. Außerdem rannte er auf die Straße. Mehrere Fahrzeuge mussten abbremsen, um einen Unfall zu verhindern. In der Folge entblößte der Mann seinen Oberkörper auf dem Gehweg und verletzte sich mit einer zerbrochenen Glasflasche selbst. Die Aufforderung alarmierter Polizeibeamten dies zu unterlassen, ignorierte der 20-Jährige. Deshalb mussten die Beamten ihn mithilfe von Pfefferspray überwältigen und fesseln.

Der hinzugerufene Rettungsdienst behandelte die Schnittverletzungen des Mannes, der später auf Anordnung des Landratsamtes in ein Bezirkskrankenhaus gebracht wurde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen