Special Blaulicht SPECIAL

Eindringliche Warnung der Polizei
Kriminelle versuchen mit falschen Immobilien-Anzeigen in Lindau an Geld zu kommen

Polizei (Symbolbild)

In letzter Zeit häufen sich bei der Polizei im Allgäu Anzeigen und Meldungen über betrügerische Immobilienangebote in Lindau und Wasserburg. Das teilt die Polizei mit. 

Interessentin soll Anzahlung leisten und Ausweiskopie schicken

Demnach wurde unter anderem ein Haus in der Friedrichshafener Straße in Lindau für 510.000 Euro zum Verkauf angeboten. Eine Interessentin aus Bodolz meldete sich auf die Anzeige. Daraufhin wurde sie aufgefordert, vorab Kopien von ihrem Ausweis zu schicken und anschließend eine Vermittlungsgebühr zu bezahlen. "Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass die Anzeige gefälscht war und das Haus überhaupt nicht zum Verkauf stand", schildert die Polizei.

Das rät die Polizei

Auf gleiche Weise wurde auch ein Haus in Wasserburg für 380.000 Euro angeboten. Die Interessenten wurden aufgefordert, Ausweiskopien und Anzahlungen auf ein ausländisches Bankkonto zu überweisen. Die Polizei rät dringend, auf solche verlockende Angebote nicht einzugehen und keinesfalls Kopien von Ausweisen zu übersenden und irgendwelche Anzahlungen zu leisten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen