Illegaler Welpenhandel
Junge Hundewelpen im Kofferraum auf A96 bei Lindau aufgefunden

Illegaler Welpenhandel aufgedeckt.
3Bilder
  • Illegaler Welpenhandel aufgedeckt.
  • Foto: PP Schwaben Süd/West
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Neun Hundewelpen wurden am Montagnachmittag bei einer Kontrolle auf der A96 bei Lindau in einem osteuropäischen Kleinwagen entdeckt. Die zwei Autoinsassen waren laut Polizei auf dem Weg von Bulgarien in die Schweiz.

Nur mit Papierschnipsel ausgelegt

Die wenige Wochen alten Hundewelpen waren in vier Transportboxen verstaut, die lediglich mit Papierschnipseln ausgelegt waren. Die Tiere wurden tierärztlich begutachtet. Dabei wurde festgestellt, dass die Unterlagen der Hunde den internationalen Bestimmungen nicht entsprechen. Die Hunde seien nicht gegen Tollwut geimpft worden und zeigten zum Teil gesundheitliche Auffälligkeiten.

Die Welpen befinden sich nun in Quarantäne. Die beiden Männer mussten jeweils eine dreistellige Summe in Bar für die Verfahrenskosten als Sicherheit hinterlegen, so die Polizei. Gegen die zwei Männer wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die einschlägigen Vorschriften erstattet.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ