Betrug
Internetbetrug: Lindauerin (35) überweist Geld für gebrauchtes Auto

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Thorsten Jordan
  • hochgeladen von Pia Jakob

In Lindau wurde eine 35–jährige Frau Opfer eines Falls von Warenbetrug im Internet. Sie informierte sich bei einer KFZ-Handelsplattform bezüglich eines gebrauchten Pkw. Mit der vermeintlichen Anbieterin wurde vereinbart, dass der Preis vorab per Onlineüberweisung bezahlt wird. Die knapp 3.000 gezahlten Euro wurden von der Anbieterin zwischenzeitlich abgehoben, die Geschädigte hat bislang jedoch im Gegenzug keinen Pkw erhalten.

Diese Fälle mit hinterlistigen Angeboten häufigen sich derzeit vor allem im Internet. Alle Interessenten und Käufern auf solchen Internetplattformen wird deshalb empfohlen die Seiten auf Seriosität zu prüfen und vor einer Überweisung die Echtheit von Anbieter und Angebot zu verifizieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020