Einschreiten
Großer Polizeieinsatz bei Eishockeyspiel in Lindau

Gestern fand um 20:00 Uhr das Eishockey-Heimspiel des EV Lindau gegen den EV Landshut in der Lindauer Eissportarena statt. Die Partie endete mit einer Niederlage des EV Lindau mit einem 1:2.

Mit 980 Zuschauern war das Spiel zwar nicht ausverkauft, aber aufgrund des Auftretens der angereisten rund 70 Problemfans aus Aalen und dem schweizerischen Olten musste bereits zum Ende des ersten Drittels die Anzahl der polizeilichen Einsatzkräfte deutlich erhöht werden.

Diese Fangruppierung war sichtlich nicht an dem Eishockeyspiel interessiert, sie schrien und lärmten sehr lautstark, zerrten am Sicherungsnetz und stiegen auf die Balustrade.

Die starke polizeiliche Präsenz führte zu einer Beruhigung im zweiten und dritten Drittel.
Gegen Ende des Spiels mussten die polizeilichen Einsatzkräfte bei einem Gerangel im Stadion einschreiten, wobei es zu einer Beleidigung gegenüber einer Polizeibeamtin kam.

Weitere Straftaten und Eskalationen konnten nur durch die starke polizeiliche Präsenz verhindert werden. Nach Spielende verließen die Fans getrennt voneinander das Stadion und wurden durch die Einsatzkräfte zu ihren Fahrzeugen begleitet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019