Internationaler Einsatz
Großangelegte Schifffahrtskontrolle auf dem Bodensee

Boote der Bayerischen Wasserschutzpolizei
  • Boote der Bayerischen Wasserschutzpolizei
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von David Yeow

Am Freitag, den 8.6.2018, ab 15.00 Uhr wurde auf dem Bodensee eine koordinierte internationale Verkehrskontrolle mit Kräften der Wasserschutzpolizei aus Österreich, Schweiz und Deutschland durchgeführt. Aufgrund einer aufkommenden, vom Wetterdienst vorhergesagten Schlechtwetterfront, herrschte wenig Sportbootverkehr auf dem Bodensee. Sehr zeitnah trat auch die vorhergesagte Starkwindlage, insbesondere im Ostteil des Bodensees ein. Aus diesem Grund musste der Einsatz um 16:30 Uhr abgebrochen werden.

Kontrolliert wurden bis dahin 40 Sportboote (28 Motorboote und 12 Segelboote). Bei den Kontrollen wurden fünf Verstöße gegen die Bodenseeschifffahrtsordnung festgestellt. An der Kontrollmaßnahme waren insgesamt 26 Beamte der Wasserschutz- bzw. Seepolizei mit 12 Booten eingesetzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019