unerlaubte Einreise
Grenzkontrolle Lindau: Flüchtlingspass in Windel versteckt

Eine Frau versteckte den Flüchtlingspass ihres Mannes in der Windel der gemeinsamen Tochter (Symbolbild).
  • Eine Frau versteckte den Flüchtlingspass ihres Mannes in der Windel der gemeinsamen Tochter (Symbolbild).
  • Foto: Bundespolizei
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Die Bundespolizei fand bei Grenzkontrollen am Grenzübergang Lindau-Ziegelhaus einen in einer Windel versteckten Flüchtlingspass.

Am Dienstagmorgen überprüften Bundespolizisten drei nigerianische Insassen eines Fernbusses, der aus Italien kam. Das Ehepaar mit ihrer kleinen Tochter wollte unerlaubt nach Deutschland einreisen.

Die Mutter legte für sich und ihre Tochter deutsche Aufenthaltsgestattungen vor.
Doch weil sie sich zurzeit beide in Deutschland im Asylverfahren befinden, dürfen sie ohne Ausnahmeerlaubnis weder aus- noch wiedereinreisen. Der 32-jährige Vater konnte sich nur mit einer abgelaufenen deutschen Duldung ausweisen, die als Grenzübertrittdokument ungültig ist.

Der Mann war sowohl in Deutschland als auch in Italien als Asylbewerber registriert. Seinen italienischen Flüchtlingspass hatte die 22-jährige Frau in der Windel des Kindes versteckt. Darüber hinaus fanden die Beamten bei einer Durchsuchung im Gepäck der Mutter ein Ausweisdokument, einen Aufenthaltstitel und Versicherungsnachweis aus Italien. Der deutschen Ausländerbehörde waren die italienischen Papiere des Nigerianers nicht bekannt.

Die Beamten zeigten den polizeibekannten Vater aufgrund des Verdachts der unerlaubten Einreise, des Betruges, Erschleichens eines Aufenthaltstitels sowie Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen an. Auch die Frau wird sich wegen Einschleusens von Ausländern und unerlaubter Einreise zu verantworten haben. Die unerlaubt eingereiste Familie muss nun bei der zuständigen Ausländerbehörde vorstellig werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen