Schmutzwasser
Gewässerverunreinigung in Lindau

Am Dienstagnachmittag teilte eine 62-Jährige der Polizei Lindau mit, dass der Tobelbach im Bereich der Schönauer Straße vollkommen braun verfärbt sei. Die Wasserschutzpolizei nahm zunächst die Gewässertrübung in Augenschein.

Die Braunverfärbung konnte bis zum Ursprung der Einleitung verfolgt werden. Ursache der Verfärbung war eine Baustelle im Grubachweg. Mit einer Tauchpumpe wurde das schlammige Oberflächenwasser der Baugrube direkt in den Gulli der Regenwasserentwässerung befördert.

Das Schmutzwasser wurde etwa 50 m weiter in den Grubach eingeleitet. Der Grubach mündet in der Schönauer Straße in den Tobelbach. Die Einleitung des Schmutzwassers wurde sofort unterbunden.

Es konnten im Rahmen der Suche noch keine toten Fische gesichtet werden. Der Verursacher der Schmutzwassereinleitung muss nun mit einer Anzeige an die Staatsanwaltschaft Kempten rechnen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen