Warnung
Gefahr für Boote wegen hohem Wasserpegel am Bodensee

Aufgrund der starken Niederschläge in den vergangenen Tagen ist der Pegel des Bodensees sprunghaft angestiegen. Das Wasser tritt stellenweise über die Ufer. Im Bereich des bayerischen Bodensees ist laut dem offiziellen länderübergreifenden Hochwasserportal kein Hochwasser gemeldet. Hier liegt der Pegel bei knapp vier Metern.

Am Samstagmorgen hat der Bodenseepegel in Konstanz den Wasserstand von fünf Metern überschritten. Experten gehen davon aus, dass es danach weiter leicht steigende Tendenz bis etwa Montag geben soll. Der steigende Wasserpegel soll sich in den Bereich eines zehnjährlichen Seehochwassers (rund 5,1 m) einpendeln. Am Oberrheinpegel Maxau wird am Samstagmittag ein Scheitelwert im Bereich von 8,1 m bis 8,2 m (ca. drei- bis vierjährliches Hochwasser) erwartet.

Laut dem Portal Hochwasserzentralen.de, ist der Pegel in Konstanz in den letzten 40 Tagen um etwa eineinhalb Meter angestiegen. Das letzte Hochwasser, bei dem (deutlich) höhere Wasserstände als aktuell aufgetreten sind, war das Seehochwasser im Mai/Juni 1999 mit einem Scheitelwasserstand von 5,65 m am Pegel Konstanz (jeweils gemessen am 24.05.1999 sowie am 11.06.1999). Das aktuelle Seehochwasser ist somit deutlich niedriger als das Bodenseehochwasser von 1999.

Rhein und Bregenzer Ach führen Hochwasser. Mit einer Entspannung der Situation ist in den nächsten Tagen nicht zu rechnen. Weitere Niederschläge sind zu erwarten. Die Seepolizei hat festgestellt, dass in mehreren Häfen die Festmacherleinen vertäuter Boote bereits stark unter Spannung stehen und reißen könnten.

Die Bootsbesitzer (insbesondere von Booten, die nicht an Schwimmstegen vertäut sind) werden deshalb gebeten, die Festmacherleinen zu überprüfen, um größere Schäden zu verhindern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen