Fahrlässige Brandstiftung
Feuerzeug auf die Matratze geworfen: Zimmerbrand in Lindau

Am späten Sonntagnachmittag ging bei der Polizei Lindau eine Meldung über einen Brand in der Lugeckstraße ein. Der 55-jährige Vermieter der Wohnung hatte eine starke Rauchentwicklung bemerkt und verständigte die Feuerwehr. Wie sich später herausstellte, war eine Matratze in einem Zimmer in Brand geraten.

In dem Zimmer, in dem es brannte, wohnt ein 27-jähriger Lindauer. Er war zum Zeitpunkt des Brandes nicht in seiner Wohnung. Als die Polizei ihn anrief, gab er zu, dass er ein Feuerzeug auf die Matratze geworfen hatte, bevor er das Zimmer verließ.

Der 55-jährige Vermieter der Wohnung konnte den Zimmerbrand selbstständig löschen. Personen wurden durch das Feuer oder den starken Rauch nicht verletzt. Am Zimmer entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Die Gebäudesubstanz des Hauses nahm keinen Schaden. Den 27-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen