Gegenüberstellung
Fahndung nach Star-Wars-Kriegern in Lindau erfolgreich

Am Samstagmittag wurde die Polizei Lindau über 'einen mit Gesichtsmaske vermummten Mann mit leuchtenden roten Augen und einer Waffe in der Hand' informiert. Der Täter soll Richtung Lindau Park geflüchtet sein.

Es wurden daraufhin alle Streifen unter Einbeziehung der Polizeiinspektion Fahndung und der Bundespolizei in die Fahndung eingebunden.

Auffällig war dabei, dass trotz eines sehr großen Besucheraufkommens keinerlei weitere verdächtige Wahrnehmungen bei der Polizei eingingen. Die Mitteilerin hatte die verdächtige Person aus einem Geschäft heraus auf der Straße laufen sehen.

Eine Abklärung im Lindau Park erbrachte jedoch relativ bald einen möglichen Tatverdacht und bestätigte sich auch in der Folge.

Ein Geschäft hatte eine besondere Werbeaktion, bei der drei Jugendliche als Star Wars Krieger verkleidet waren. Die Beschreibung des Verdächtigen entsprach ziemlich genau dieser Kostümierung. Einer der Krieger wurde daraufhin zu der Zeugin gebracht und sogleich bei der Gegenüberstellung erkannt. Somit konnte wieder Entwarnung gegeben und die Fahndung wieder zurückgenommen werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen