Special Blaulicht SPECIAL

Sperrung
Ein Toter und vier Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall bei Bodolz

3Bilder

Ein Toter und vier verletzte Personen sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalles am Montagmorgen auf der Bundesstraße 31 zwischen Lindau und Kressbronn.

Update vom 5. Februar: Medizinische Ursache

Die Ermittlungen der Lindauer Polizei hinsichtlich der Unfallursache ergaben nun, dass der 25-Jährige aufgrund einer persönlichen medizinischen Ursache auf die Gegenfahrbahn kam, die auch zu seinem Ableben führte. Dies ergab eine Obduktion des Leichnams durch den Gerichtsmediziner des Landgerichts Memmingen.

Demnach liegt dem schwerwiegenden Unfall kein Fahrfehler oder Verstoß gegen Straßenverkehrsvorschriften zugrunde.

Bezugsmeldung

Gegen 8.30 Uhr war ein 25-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße in Richtung Lindau unterwegs und fuhr bei nahezu geradem Straßenverlauf auf den Gegenfahrstreifen. Die Ursache hierfür ist noch unklar und Gegenstand der Unfallermittlungen durch die Polizei Lindau.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kollidierte der Wagen auf dem Gegenfahrstreifen mit einem entgegenkommenden 7,5-Tonner. Dessen 66-jähriger Fahrer versuchte zwar noch, auszuweichen, dies gelang ihm aber nicht mehr. Der Lastwagen geriet im weiteren Verlauf in den Straßengraben, der Fahrer wurde leicht verletzt.

Aufgrund dieser Kollision wurden noch drei weitere Autos in den Unfall verwickelt, weshalb es zu zwei schwer verletzten Fahrern und einer leicht verletzten Fahrerin kam. Einer dieser Verletzten musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Der 25-jährige Unfallverursacher aus dem Landkreis Lörrach musste durch die alarmierte Lindauer Feuerwehr mittels technischem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er erlag der Schwere seiner erlittenen Verletzungen.

Die Bundesstraße 31 war in dem Bereich stundenlang gesperrt. Abschleppunternehmen mussten alle vier Autos bergen. Ein Kran barg den Lastwagen, der mit Leergut beladen war. Es kam zu langen Staus. Durch die Staatsanwaltschaft Kempten wurde ein Unfallsachverständiger mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt. Wie hoch der Sachschaden des Unfalls ist, ist noch nicht bekannt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen