Betrug
Ehepaar wird in Lindau Opfer eines Trickbetrügers

Am Montagmittag wurde ein 80 und 82 Jahre altes Ehepaar Opfer eines sogenannten Trickbetrügers. Nachdem das Paar bei einem Kreditinstitut Geld abgehoben hatte, fuhr es in die Tiefgarage in den Lindaupark. Dort wurde das Ehepaar von einem unbekannten Mann angesprochen mit der Bitte Schweizer Franken in Cent-Stücke zu wechseln.

Der Täter half der Frau beim Nachschauen, indem er selber in den Geldbeutel griff. Augenscheinlich holte er 20 Cent aus dem Geldbeutel der alten Dame. Nach dem Geldwechsel verschwand er. Erst kurz darauf bemerkte das Ehepaar das Fehlen von 200 Euro im Geldbeutel.

Die Polizei warnt dringend vor dem Auftreten solcher Trickbetrüger. Die Täter wirken in der Regel sehr seriös und sind ordentlich gekleidet. In den meisten Fällen sprechen sie ihre Opfer an, nachdem diese bei einem Kreditinstitut oder an einzeln stehenden Geldautomaten Geld abgehoben haben.

Vorrangig stehen ältere Menschen im Visier der Täter. Dabei wenden sie sich an die Leute mit der Bitte um das Wechseln eines Geldscheins in Kleingeld. Während diesem Vorgang gelingt es dem Täter das Geld unbemerkt aus dem Portemonnaie des Opfers zu entnehmen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen