Straftat
Bundespolizei nimmt phantasievolle Schleuser bei Lindau fest

Bundespolizisten haben sich am Mittwoch (24. September) eine sehr unglaubwürdige Geschichte von zwei Brüdern auftischen lassen müssen. Auf der A96 stoppten die Fahnder den Wagen der gebürtigen Kosovaren. Mit im Fahrzeug befanden sich zwei albanische Staatsangehörige, gegen die Einreiseverbote vorliegen.

Lindauer Fahnder kontrollierten die Insassen des schwedischen Mietwagens an der Anschlussstelle Sigmarszell. Fahrer und Beifahrer des Autos wiesen sich mit ihrem schwedischen beziehungsweise deutschen Reisepass aus. Auch die beiden 24 und 33 Jahre alten Männer im Fond des Wagens hatten gültige albanische Pässe dabei. Die Überprüfung ihrer Daten offenbarte allerdings Einreiseverbote für den gesamten Schengenraum, somit auch für Deutschland. Die Beamten nahmen alle vier Personen vorläufig fest.

In den Diensträumen der Bundespolizei tischten sowohl die Albaner als auch ihre mittlerweile in Deutschland und Schweden lebenden Landsleute phantasievolle Geschichten auf. Der Fahrer gab an, in Begleitung seines Bruders vom Kosovo nach Innsbruck gefahren zu sein, um die beiden anderen dort abzuholen. Anschließend hätte er sie nach Albanien bringen wollen, sich aber verfahren und dann entschieden, kurz bei seiner Schwester in Ulm vorbeizufahren. Für die über 4.600 Kilometer lange Fahrt habe er von den Mitfahrenden kein Geld haben wollen. Sowohl sein Bruder als auch die beiden Geschleusten erzählten ähnlich abenteuerliche Märchen und entschieden schließlich, nicht weiter auszusagen.

Ihren phantasievollen Erzählungen zum Trotz erwarten die 46 und 49 Jahre alten Brüder nun Strafverfahren wegen Einschleusens von Ausländern. Ihre jüngeren Landsleute werden sich wegen des Verstoßes gegen die Einreiseverbote strafrechtlich verantworten müssen. Beide Albaner wurden ins Heimatland abgeschoben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen