Festnahme
Bundespolizei fasst notorischen Schwarzfahrer in Lindau

Die Bundespolizei hat am Karfreitag einen Letten verhaftet. Gegen den 52-Jährigen lag ein Untersuchungshaftbefehl vor. Jetzt ist er im Gefängnis.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am Bahnhof in Lindau einen lettischen Staatsangehörigen. Bei der Überprüfung seiner Personalien stießen die Beamten auf einen Haftbefehl. Im Herbst des vergangenen Jahres soll der Mann häufig ohne gültigen Fahrschein in der Bahn gefahren sein. Das Amtsgericht Memmingen ordnete daraufhin Anfang März die Untersuchungshaft für den notorischen Schwarzfahrer an.

Bundespolizisten lieferten den Beschuldigten in die Justizvollzugsanstalt Memmingen ein. Er wird sich schon bald, wegen mehrfachen Erschleichens von Leistungen, vor Gericht verantworten müssen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen