Feuer
Brand in Lindauer Mehrfamilienhaus verursacht mehrere 10.000 Euro Schaden

Ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus hat am Freitagnachmittag einen Schaden von mehreren 10.000 Euro verursacht.

Gegen 15:15 Uhr wurde das Feuer von einem zu dem Gebäude zurückkehrenden Bewohner bemerkt, woraufhin Feuerwehr und Polizei alarmiert wurden. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Brand, der zunächst als Saunabrand im Dachgeschoss mitgeteilt worden war, zu einem Dachstuhlbrand ausgeweitet. Die beiden Personen, die sich zum Zeitpunkt in der Wohnung im Obergeschoss/Dachbereich aufgehalten hatten, konnten allein das Brandobjekt verlassen.

Der Feuerwehr gelang es, den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen, sodass um 16 Uhr nur noch Restlöscharbeiten erforderlich waren. Aufgrund des Brandes und der Löscharbeiten mussten die Friedrichshafener Straße und die Holbeinstraße gesperrt werden. Bei dem Brand entstand ein Schaden von mehreren 10.000 Euro.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden keine Personen verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden vom Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen und werden von der Kripo Lindau weitergeführt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen