Nachtrag
Brand einer Flüchtlingsunterkunft in Lindau

4Bilder

In den frühen Morgenstunden des 28.12.2016 brannte es in einer Asylbewerberunterkunft im Lindauer Ortsteil Reutin.

Die Kripo Lindau ermittelt nach wie vor wegen des in der Freihofstraße. Am Freitag, 30. Dezember, wurde die Brandstelle noch einmal mit Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamts begangen.

Eine technisch bedingte Brandursache kann inzwischen weitgehend ausgeschlossen werden. Es wurden weitere Erkenntnisse gewonnen, die für eine fahrlässige Brandlegung sprechen.

Der eigentliche Bewohner des Zimmers, in dem das Feuer entstanden ist, befand sich in der Brandnacht nicht in der Unterkunft. Jedoch hatte er seinen Zimmerschlüssel an andere Bekannte zur Verfügung gestellt, die in den letzten Tagen in wechselnder Besetzung in dem Zimmer übernachtet haben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen