2,8 Promille
Betrunkener Autofahrer (62) verursacht Unfall in Lindau und versucht zu flüchten

Alkoholkontrolle (Symbolbild)
  • Alkoholkontrolle (Symbolbild)
  • Foto: ud/cu/sv lof
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Mittag des 19.05.2019 beschädigte ein 62-Jähriger Pkw Fahrer zuerst einen LKW und flüchtete daraufhin nach dem Unfall. Die Flucht endete allerdings nach 50 Metern, da der Pkw-Fahrer im Graben der Bregenzer Straße landete. Danach versuchte er noch seinen Pkw zurückzusetzen und blockierte die ganze Fahrbahn. Aufmerksame Passanten, welche die Fahrerflucht beobachten konnten, nahmen dem Pkw-Fahrer den Schlüssel ab und warteten auf die eintreffende Lindauer Polizeistreife. Diese konnten bei dem Fahrer sofort Alkoholgeruch feststellen und baten ihn um einen Alkoholtest.

Aufgrund der Alkoholisierung konnte dieser nicht durchgeführt werden. Beim betrunkenen Pkw-Fahrer wurde in einem Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Dort konnte auch ein Alkoholwert von 2,8 Promille festgestellt werden. Dem Fahrer, welcher ein Sachschaden von insgesamt 7.000 Euro verursachte, droht nun eine empfindliche Strafe bezüglich der Gefährdung im Straßenverkehr. Zudem wurde ihm der Führerschein entzogen.

Autor:

Original Polizeimeldung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019