Zu betrunken für Alkoholtest
Allgäuer Polizei stoppt mehrere alkoholisierte Verkehrsteilnehmer

Polizei (Symbolbild)

Gleich mehrfach mussten Polizeibeamte am Karfreitag betrunkene Verkehrsteilnehmer anzeigen. IEin Autofahrer war sogar so betrunken, dass ein Atemalkoholtest nicht mehr durchgeführt werden konnte.

Bereits vormittags stark betrunken mit dem Auto unterwegs

Um kurz vor 11 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Lindau einen 50-jährigen Autofahrer. Dieser war zu dem Zeitpunkt bereits so alkoholisiert, dass die Beamten keinen Atemalkoholwert messen konnten. Deswegen ordneten die Polizisten eine Blutentnahme an. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Am späten Nachmittag verursachte dann ein betrunkener Radfahrer einen Unfall in der Badstraße in Lindau. Der Mann war freihändig gefahren und wollte einem entgegenkommenden Auto ausweichen. Dabei prallte er in einen geparkten PKW. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. 

Mehrere Anzeigen gegen betrunkene Radfahrer in Lindenberg

In der Nacht zum Samstag wurden die Polizei darüber informiert, dass zwei betrunkene Radfahrer in Lindenberg laut herumschreien würden. Die beiden Männer im Alter von 41 und 45 Jahren konnten kurz darauf von Beamten im Stadtgebiet aufgegriffen werden. Beide Männer wurden zu einer Blutentnahme in die Polizeiinspektion gebracht.

Da einer der Männer eine Blutentnahme verweigerte und Widerstand leistete, musste diese unter Zwang durchgeführt werden. Die Männer erwarten jetzt mehrere Anzeigen - unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und wegen einen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Trunkenheitsfahrt in Memmingen verhindert

In Memmingen konnten Polizeibeamte am Freitag eine Trunkenheitsfahrt verhindern. Die Beamten beobachteten den Mann beim Einsteigen ins Auto. Ein Alkoholtest ergab bei dem 33-jährigen Mann einen Atemalkoholwert von rund 1,5 Promille. Die Polizisten stellten den Autoschlüssel sicher. Den Mann erwartet jetzt ebenfalls eine Anzeige gegen das Infektionsschutzgesetz. Er war deutlich nach Beginn der nächtlichen Ausgangssperre unterwegs.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen