Kontrolle
Afrikaner versteckt sich in Fußraum - Reisegruppe bei Sigmarszell kontrolliert

Die Bundespolizei hat am Sonntag (5. Januar) auf der A96 einen Afrikaner festgenommen, der sich im Fußraum eines Wagens versteckt hatte. Seine Mitfahrer aus China und Deutschland wurden verdächtigt, als Schleuser tätig geworden zu sein. Rasch wurde allerdings deutlich, dass sie nichts mit der unerlaubten Einreise zu tun hatten.

Nahe der Anschlussstelle Sigmarszell zogen Lindauer Bundespolizisten einen in Deutschland zugelassenen Mietwagen aus dem Verkehr. Zunächst gingen die Beamten davon aus, dass sich drei Personen in dem Kleinbus befunden hätten. Die zwei Chinesen und der Deutsche konnten sich ordnungsgemäß ausweisen.

Ein prüfender Blick ins Wageninnere offenbarte jedoch, dass eine weitere Person im Fußraum des Fahrzeugs 'untergetaucht' war. Es handelte sich nach eigenen Angaben um einen 24-jährigen Gambier. Er erklärte, in Deutschland bleiben zu wollen. Seine Papiere habe er in Spanien gelassen.

Die Fahnder gingen aufgrund der Umstände von einer Schleusungsfahrt aus. Wie sich jedoch herausstellte, hatte sich die internationale Reisegruppe lediglich über eine Mitfahrzentrale zusammengefunden. Ermittlungen der Bundespolizei zufolge hatte der Mann bereits in Spanien einen Asylantrag gestellt.

Dorthin wird er voraussichtlich wieder zurückkehren müssen. Er wurde wegen unerlaubter Einreise angezeigt und zunächst einer Aufnahmestelle für Flüchtlinge in München zugeleitet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen