Jugendschutz
Abschlussfeier in Lindau: 14-jährige Schülerin mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht

Am Mittwochabend feierten die Schüler der Abschlussklassen der Maria Ward Schule, sowie der staatlichen Realschule im Dreiländereck, ihren Schulabschluss auf der Hinteren Insel.

Dabei kam es gegenüber der Polizei zu mehreren Beschwerden von Anwohnern wegen Ruhestörungen, Verschmutzungen und übermäßigen Alkoholkonsum. Die zwischen 14- und 17-jährigen Schüler feierten lautstark und mit Alkohol. Es waren bis zu 200 Schüler auf der Party anwesend.

Eine 14-jährige Schülerin wurde wegen des Verdachts einer Alkoholvergiftung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Eltern der minderjährigen Schülerin wurden von der Polizei verständigt. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019