Kontrolle
Abgelehnte Asylbewerber wollen wieder einreisen: Bundespolizei nimmt 13 Personen in Lindau fest

Am Montagnachmittag hat die Bundespolizei in Lindau eine 13-köpfige Reisegruppe in Gewahrsam genommen. Die Serben waren in einem Fernverkehrsbus unterwegs.

Wie sich herausstellte, handelt es sich um abgelehnte Asylbewerber und um einen polizeilich gesuchten Mann. Bei der Kontrolle der Insassen eines grenzüberschreitenden Busses, der regelmäßig zwischen Turin und München verkehrt, trafen Lindauer Bundespolizisten auf 13 Fahrgäste, die nicht über die erforderlichen Einreise- oder Aufenthaltspapiere verfügten.

Mit Hilfe des Fahndungscomputers stellten die Beamten schnell fest, dass einer von ihnen von der Staatsanwaltschaft Görlitz und dem Amtsgericht Kamenz wegen des Tatvorwurfs des Betrugs beziehungsweise des Diebstahls gesucht wurde. Offenbar hatte sich der Serbe ins Ausland abgesetzt. Nun konnte er in Lindau festgenommen werden. Wie der 19-jährige sind auch die anderen zwölf Personen schon einmal in Deutschland registriert worden.

Dies geschah im Zusammenhang mit den jeweiligen Asylanträgen, die allerdings im Jahr 2015 abgelehnt worden waren, so dass die serbischen Migranten aus Deutschland auszureisen hatten. Nach Abschluss aller Maßnahmen der Lindauer Bundespolizei werden die unerlaubt Eingereisten die Bundesrepublik voraussichtlich erneut verlassen müssen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019