Unwetter
Abgebrochener Ast verletzt Camper (32) in Lindau

Rettungsdienst (Symbolbild)

Ein 32-jähriger Camper wurde Sonntagabend Opfer des über Lindau hinwegfegenden Gewitters mit Sturm. Dieser war mit seiner Freundin vom See Richtung Waschhaus beschleunigten Schrittes unterwegs und wollte dem Sturm entfliehen. Plötzlich spürte er von hinten einen Schlag gegen den Kopf und es riss ihn nach hinten von den Beinen. Er war letztlich völlig unter einem großen Ast begraben.

Dieser sehr große Ast war durch den starken Wind von einem Baum gebrochen und direkt auf den Mann gefallen. Neben der Prellung am Kopf zog er sich noch blutende Wunden an einem Bein zu. Die Polizei Lindau ermittelt nun, ob die Verkehrssicherungspflichten eingehalten wurden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019