Politik
Zwischen Wissenschaft und Protest: Angela Merkel eröffnet Nobelpreisträger-Tagung in Lindau

56Bilder

Jährlich versammelt sich die weltweite Wissenschaftselite am Bodensee zur Nobelpreisträger-Tagung. Die zieht aber auch ranghohe Politiker an.

Gestern hielt Angela Merkel die Eröffnungsrede zum viertägigen Treffen der Wirtschaftswissenschaftler. Und sie diskutierte eine halbe Stunde mit 15 handverlesenen Nachwuchsforschern. Neugierige Zaungäste, die gerne mit der Kanzlerin in Kontakt getreten wären, mussten freilich draußen bleiben.

'Frau Merkel, aufgemerkt!'

Der 79-jährige Jörg Högemann etwa läuft gegen Mittag vor der Inselhalle auf und ab. Er trägt eine knielange Lederhose und ein Plakat mit der Überschrift: 'Frau Merkel, aufgemerkt!' Darunter sind seine Anliegen formuliert. Kritik am geplanten Freihandelsabkommen beispielsweise - welches Merkel wenig später für unerlässlich erklären wird.

Den ganzen Bericht >>Zwischen Wissenschaft und Protest<< finden Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 21.08.2014 (Seite 17). Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ