Lindau
Wohnheimleiter in Lindau unterschlägt 16.000 Euro

Ein Jahr und drei Monate auf Bewährung so lautet das Urteil des Amtsgerichts Lindau gegen einen 52jährigen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 52-jährige Wohnheimleiter einer Behinderteneinrichtung rund 16.000 Euro von Behinderten unterschlagen hat. Wie die Allgäuer Rundschau berichtet, hatte der Wohnheimleiter eine Vollmacht für die Konten seiner Schützlinge.

Anstatt das Geld auf das Taschengeld-Konto der Behinderten zu überweisen, steckte er es in seine eigene Tasche.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen