Diebstahl
Westallgäuer Polizei klärt auf: Was tun, wenn das Fahrrad weg ist?

Mitten in der Nacht hat ein Mann sein schwarzes Mountainbikes vor einem Haus in der Otto-Keck-Straße in Lindenberg abgestellt. Als er das Gebäude 15 Minuten später wieder verließ, war sein Rad verschwunden. Was für die Polizei nur eine Meldung im Protokoll ist, kann für den Betroffenen einen großen finanziellen und ideellen Schaden bedeuten.

Die Tat am 22. Juni war einer von elf registrierten Fahrraddiebstählen im ersten Halbjahr 2017 im Gebiet der Polizeiinspektion Lindenberg. Jährlich kommen dort rund 50 Räder abhanden.

Dienstellenleiter Christian Wucher unterscheidet zwischen teuren, meist abgesperrten Rädern und alten Drahteseln, die nicht gesichert sind.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 22.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen