Protest
Westallgäuer empören sich über bayerische Asylpolitik

Der Satz klingt wie ein Hohn für Joe Peinze: 'Erst durch Ihre Hilfe erhält Bayern sein menschliches Antlitz', hat Bayerns Sozialministerin Emilia Müller ihm geschrieben. Im Brief aus München lag auch eine Urkunde, als 'besondere Anerkennung' für sein Engagement für Asylbewerber.

Diese Urkunde, datiert auf den 28. Juli 2015, hat Peinze vor einer Woche an die Ministerin zurückgeschickt.

Er drückt damit seinen Protest aus gegen die Staatsregierung, die in den vergangenen Monaten ein ganz anderes Gesicht zeigt als im Sommer 2015. Die bayerische Praxis in der Asylpolitik versteht der Flüchtlingshelfer Peinze als klare Abwendung vom humanen Weg, der damals vorgegeben wurde.

Auch der Gestratzer Bürgermeister Johannes Buhmann spricht von einer 'knallharten' bayerischen Linie – 'eindeutig härter als in anderen Bundesländern'. Buhmann will dagegen kämpfen – 'selbst wenn man mich nicht mehr in der CSU haben will.'

'So wie es momentan läuft, ist das ein klarer Wortbruch', sagt Johannes Buhmann.

Die Folge dieser Härte: 'Es werden die Falschen abgeschoben'. Also Menschen, die sich bemüht, Deutsch gelernt und einen Job gesucht haben.

Warum das Landratsamt Lindau als Ausländerbehörde kaum Spielraum hat und was sich Landrat Elmar Stegmann von der Asylpolitik in Bayern wünscht, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Westallgäuers vom 02.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen