Betreuung
Westallgäuer Bürger unterstützen Asylbewerber

Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland nimmt zu. Und auch im Westallgäu sind in den vergangenen Wochen immer wieder Menschen angekommen, die hier auf ein sicheres, menschenwürdiges Leben hoffen.

Seit Mitte Oktober waren es insgesamt 57 Frauen, Männer und Kinder. Was neu ist im Landkreis: Die Flüchtlinge werden nicht gemeinsam in Heimen untergebracht. Stattdessen haben sie Bleibe in Lindenberg, Röthenbach, Mellatz, Scheffau und Lindau gefunden, und zwar in Wohnungen, die das Landratsamt anmietet. Engagierte Bürger und die Behörde kümmern sich gemeinsam um ihre Betreuung.

Die Bemühungen der Behördenmitarbeiter und das Engagement Ehrenamtlicher greift dabei gut ineinander. Im Westallgäu gibt es zwei Hilfsinitiativen, auf die sich das Landratsamt verlassen kann: Die Kontaktgruppe Asyl, die seit vielen Jahren besteht, und der Verein 'Freunde statt Fremde', der seit einigen Monaten vor allem den Bewohnern des Flüchtlingsheims in Scheidegg-Forst zur Seite steht.

Den ganzen Bericht über das Engagement der Westallgäuer Bürger finden Sie in Der Westallgäuer vom 27.12.2013 (Seite 31).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen