Erziehung
Wenig Geld für viel Verantwortung: Im Landkreis Lindau sind nur zehn von 446 Mitarbeitern in den Kindertagesstätten männlich

Im Frühjahr 2015 hat das Landesamt für Statistik Zahlen über die Beschäftigten in den Kindertagesstätten veröffentlicht. Demnach arbeiten unter den 446 Mitarbeitern in den Kindertageseinrichtungen des Landkreises acht Männer.

Nicht einmal zwei Prozent. Damit liegt der Landkreis noch unter dem bayerischen Durchschnitt - der liegt bei immerhin fünf Prozent. Die aktuellen Zahlen weiß Patrick Zobel, Leiter des Jugendamtes im Landratsamt, nicht. Aber: "Viel hat sich da sicherlich nicht geändert", sagt er.

David Brunner ist 22 und Erzieher. "Ich kann mir keinen besseren Job mehr für mich vorstellen", sagt er. Er kann verstehen, dass für viele Männer die Arbeit in Kindertageseinrichtungen nicht besonders reizvoll ist. An erster Stelle steht natürlich die Bezahlung. "Ich alleine komme damit zwar gut klar", sagt Brunner. "Aber eine Familie kann man davon nicht ernähren."

Mehr über die Situation der Erzieher im Landkreis und die Geschichten von David Brunner und einem männlichen Kinderpfleger erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 15.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen