Faschingsumzug
Weißensberg fest in Narrenhand

44 Zünfte haben mitgemischt beim 10. Weißensberger Narrensprung, haben sich voll hineingestürzt in die diesmal kurze fünfte Jahreszeit. Es war ein Sprung, der sich sehen lassen konnte: Bunt und zünftig, frech und abgefahren - voller Lust auf Fasnacht. Die wollten auch geschätzte 2000 Zuschauer erleben, die die Straßen von der Waldstraße bis zur Festhalle säumten.

Die weiteste Anreise hatten die freundlichen Alde Bumbl aus Eggenstein (bei Karlsruhe). 1996 gegründet, gehören sie zu den jüngsten Narrenvereinen. Die am nobelsten gewandeten kamen mit zwei klangvollen Guggamusiken - Spältaspränzer Feldkirch und Pfütza-Pfiefa Lochau - aus Österreich.

Den ausführlichen Bericht über den Dämmersprung in Weißensberg finden Sie in Der Westallgäuer vom 28. Januar 2013 (Seite 27).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen