ÖPNV
Wegen Lockdown: Verkehrsverbund "bodo" verlängert Ferienfahrplan

ÖPNV (Symbolbild).

Der verlängerte Lockdown hat auch Auswirkungen auf den Fahrplan des Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbundes (bodo). Wie der Verbund mitteilt, verkehren Bus und Bahn auch über den 11. Januar hinaus bis auf Weiteres nach dem Ferienfahrplan. Wann wieder auf den Schulfahrplan umgestellt werden wird, sei von den politischen Entscheidungen der kommenden Wochen abhängig, so der Verkehrsverbund.

Erst ab 15. Januar korrekte Fahrplaninfos 

Die Fahrplandaten in der elektronischen Fahrplanauskunft kann bodo erst zeitverzögert anpassen. Zwischen dem 11. und 15. Januar kommt es daher zu fehlerhaften Angaben. Laut dem Verbund können Fahrgäste also ab Freitag, den 15. Januar wieder mit richtigen Angaben und Auskünften rechnen. 

Rückgabe von Schülermonatskarten nicht möglich

"Eine nachträgliche Rückgabe von Schülermonatskarten für den Monat Januar ist nicht möglich", teilt der Verbund mit. Die Freizeit- und Ferienregelung der Schülermonatskarten und damit ganztägige Netzgültigkeit werde bis mindestens 17. Januar 2021 verlängert.

Coronavirus im Westallgäu: die aktuelle Lage

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen