Wieder für Besucher geöffnet
Verspäteter Saison-Start am Affenberg Salem

Frisch geboren – der diesjährige Nachwuchs bei den Berberaffen auf dem Affenberg Salem.
4Bilder
  • Frisch geboren – der diesjährige Nachwuchs bei den Berberaffen auf dem Affenberg Salem.
  • Foto: Affenberg Salem
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Eigentlich wollte der Affenberg Salem bereits am 14. März in die neue Saison starten. Aufgrund der aktuellen Situation wurde daraus jedoch vorerst nichts. Unter besonderen Vorkehrungen ist die Einrichtung nun aber wieder geöffnet, gaben die Betreiber bekannt. Zur Freude der Besucher, denn es gibt gleich fünf Berberaffen-Babys zu bestaunen.

Bei den Storchen sind im Laufe des Aprils bereits die meisten Jungtiere geschlüpft. Bei den Affen sei nun auch endlich der Nachwuchs da. Fünf Babys sind kerngesund auf die Welt gekommen und werden von den Eltern durch das weitläufige Gehege getragen. "In diesem Jahr haben es unsere Affenmütter wirklich spannend gemacht, denn der erste Nachwuchs kam später als sonst. Die ersten Babys sind auf der Welt und wir rechnen täglich mit weiterem Nachwuchs", freut sich Biologe und Parkleiter Dr. Roland Hilgartner in einer Mitteilung des Tierparks.

Genauso sehr freut sich das Team über den offiziellen Saison-Start, der am 25. Mai unter besonderen Vorkehrungen stattfand. Parkleiter Dr. Roland Hilgartner zeigte sich nach den ersten Öffnungstagen zufrieden: "Wir freuen uns, dass alle unsere Maßnahmen reibungslos funktioniert haben. Es ist schön zu sehen, dass unsere Gäste entspannt und sehr interessiert in unserer Anlage unterwegs sind – mit viel Zeit, sich ausführlich zu informieren und die Tiere in Ruhe zu beobachten. Die große Gelassenheit und Freude unserer Besucher ist die schönste Belohnung für die lange Wartezeit bis zur diesjährigen Eröffnung."

Regeln für den Tierpark-Besuch

  • Ein Zugang zum Affenberg ist nur mit Online-Tickets möglich. Die Betreiber empfehlen, die Tickets vorher entweder als Pdf-Dokument auf das Handy zu laden oder ausgedruckt mitzunehmen.
  • Zum Schutz der Besucher, Mitarbeiter und Tiere muss eine Maske getragen werden. Die Art der Maske sei jedem Gast selbst überlassen, Mund und Nase müssen aber bedeckt sein. Kinder unter sechs Jahren müssen keine Maske tragen.
  • Aufgrund der aktuellen Situation dürfen die Berberaffen nicht mit Popcorn gefüttert werdem.
  • Um Menschenansammlungen zu vermeiden, verzichtet der Park auf moderierte Schaufütterungen.
  • Das Quiz für Kinder gibt es auch weiterhin. Hier bitten die Tierpark-Betreiber, eigene Stifte mitzubringen.
  • Die Einfahrt auf das Gelände und der Zutritt zu Shop und Schänke sind nur mit einem gültigen Online-Ticket möglich.
  • Die Schänke ist für die Mitnahme von kleinen Speisen und Getränken geöffnet.
  • Der Souvenirladen ist geöffnet, es dürfen maximal zehn Personen gleichzeitig im Shop sein.
  • Desinfektionsmittel-Spender gibt es an den WC-Anlagen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen