Forschung
Vermessung des Bodensees: Unterwasserquellen und Löcher entdeckt

Seit Frühjahr 2013 gehen Forscher dem Bodensee auf den Grund. Bis Sommer 2015 soll er neu vermessen und so detailliert kartiert sein wie noch nie. Noch sind nicht alle Daten ausgewertet - doch schon jetzt hat das EU-Projekt 'Tiefenschärfe' zur Vermessung des Bodensees einige Überraschungen gebracht.

So hätten vorläufige Daten Hinweise darauf ergeben, dass vor den steilen Ufern im Überlinger See Wasser austrete - die Strukturen hätten dabei bis zu 100 Meter Durchmesser, sagt Geologe Martin Wessels, der die Vermessung beim Institut für Seenforschung in Langenargen koordiniert.

Bis zu 20 Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz arbeiten seit April 2013 an dem Projekt. Unter anderem tastete das Forschungsschiff 'Kormoran' mit einem hochmodernen Fächerecholots den Seegrund ab. 5500 Kilometer fuhr das 75 Tonnen schwere Boot dafür kreuz und quer über den See. Im März und Juni 2014 war ein Laserscanner aus der Luft im Einsatz: In vier Tagen sammelte ein Flugzeug Daten aus der Flachwasserzone.

Mehr über die Untersuchung des Bodensees, die bis Mitte 2015 abgeschlossen sein soll, lesen Sie in Der Westallgäuer vom 06.09.2014 (Seite 37).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen