Internetkriminalität
Verbrechen über das Internet machen der Kripo Lindau immer mehr zu schaffen

  • Foto: Julian Stratenschulte (dpa)
  • hochgeladen von Bettina Buhl

Der Frust ist groß. Die Aufklärungsquote ist gering. Der Täter kommt meist ungeschoren davon: Cybercrime. Die Kriminalität im Internet beschäftigt die Kriminalpolizei Lindau immer mehr.

Das Problem: Durch das internationale Computernetz können Betrüger auch weltweit agieren. Der Tatort ist oft unklar. Und die Dunkelziffer ist hoch. Dabei versuchen Innenministerium und Polizei laut Kripochef Kurt Kraus alles, um der Internetkriminalität Herr zu werden: Beamte werden kontinuierlich geschult und auch externe Gutachter beauftragt die Polizei mit der Suche nach sogenannten 'Kommunikationsspuren'.

Dennoch ist auch der Internetnutzer gefragt. Denn oft helfe ein verantwortungsvoller Umgang mit den eigenen Daten im Netz, um sich vor Betrügern zu schützen. Bei vermeintlich verlockenden Angeboten sei deshalb Vorsicht angebracht.

Warum der Leiter der Kripo Lindau davon ausgeht, dass die Internetkriminalität weiter zunimmt und wie sich Internetnutzer schützen können, lesen Sie im Westallgäuer vom 8.4.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen