Verbrechen
Überfälle auf drei junge Frauen im Westallgäu: Nach 100 DNA-Proben keine heiße Spur

Etwa 100 DNA-Proben hat die Lindauer Ermittlungsgruppe 'Pontiac' erhalten, ein Treffer war bislang nicht dabei. Noch immer ist unbekannt, wer in den Jahren von 2000 bis 2014 drei junge Frauen im Westallgäu überfallen hat.

Männer - hauptsächlich aus dem Westallgäu - auf die unter anderem die Täterbeschreibung zutrifft, . Diese hätten Verständnis für diese Maßnahme, bislang habe niemand den Test verweigert, berichtet Polizeisprecher Christian Owsinski.

An den drei weiterführenden Schulen in Lindenberg hat der Fall keine unmittelbaren Reaktionen ausgelöst. 'So etwas läuft bei uns klassenintern', sagt die Konrektorin der Mittelschule, Beate Rohrmüller. 'Die Klassenlehrer besprechen konkrete Themen direkt mit ihren Schülern, lesen den Artikel und geben ihnen Verhaltenstipps.' Ob und wie viele Lehrer das gemacht haben, weiß sie nicht.

Wie mit dem Thema Gewalt an der Mittelschule und an anderen Schulen der Region umgegangen wird, lesen Sie in Der Westallgäuer vom 24.09.2014 (Seite 25).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen