Finanznot
Tierheim Lindau freut sich nach Zeitungsbericht über schnelle Hilfe

Edith Krammel ist von der Hilfsbereitschaft überwältigt. Nach dem Bericht in der Allgäuer Zeitung über das drohende Aus des Lindauer Tierheims haben viele Bürger Spenden zugesagt, manche waren auch schon auf der Bank. Dass auch die Politik helfen will, freut die Vorsitzende des Tierschutzvereins und ihre Mitarbeiterinnen im Tierheim ganz besonders.

Viele Menschen haben Spenden versprochen und Hilfe angeboten. Dabei nimmt die 75-Jährige nicht nur Geld an, sondern gerne auch geeignetes Futter. Laut Edith Krammel fehlen allein 70.000 Euro für das Allernötigste. Alles zusammengerechnet fehle dem Tierschutzverein ein sechsstelliger Betrag.

Die Städte und Gemeinden wollen offenbar ebenfalls schnell reagieren. So war Lindaus Oberbürgermeister Gerhard Ecker im Tierheim, um sich selbst ein Bild zu machen.

Mehr zur Situation des Tierheims und zur Hilfsbereitschaft von Bevölkerung und Politik finden Sie in Der Westallgäuer vom 01. März 2013 (Seite 28).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen