Suche
Tauchunfall am Bodensee - Vermisste Person vermutlich tot

Ein Tauchunfall am Bodensee gestern ist wahrscheinlich tödlich ausgegangen. Ein 34-jähriger Sporttaucher war in Überlingen unter Wasser in Panik geraten. Er war mit seinem 27-jährigen Bruder über eine Leine verbunden und beide sanken auf die lebensgefährliche Tiefe von 58 Metern.

Der 27-Jährige versuchte vergeblich, seinen Bruder zu beruhigen. Als ihm das nicht gelang, kappte der Jüngere die Leine und stieg alleine wieder zur Wasseroberfläche auf, um Hilfe zu holen.

Bisher suchte die Wasserschutzpolizei vergeblich nach dem Vermissten, morgen soll ein Tauchroboter eingesetzt werden. An der Unglücksstelle ist der Bodensee rund 80 Meter tief.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen